Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

8 Tipps für Radfahrer

1. Ausrüstung in Ordnung haben
Bremsen, Beleuchtung, Reifen müssen vor der Fahrt überprüft werden. Die Sicht ist für einen Radfahrer sehr wichtig, daher ist eine angemessene Beleuchtung auf dem Fahrrad unerlässlich.
 
2. Essen und Getränke mitnehmen
Bewegung und der Wind auf der Strecke machen hungrig. Es ist daher wichtig, einen kleinen Snack für unterwegs mitzunehmen.
 
3. Klare Absichtsgesten machen
Jede Richtungsänderung muss durch eine Handbewegung deutlich angezeigt werden.

4. Planung
Es ist wichtig, die Fahrrad Route zu überprüfen, die entsprechend markiert wurde, um den Weg zu erleichtern und den vollen Nutzen daraus zu ziehen.

5. Notfallausrüstung
Eine Fahrradpumpe, ein Multi-Tool, Pflaster und ein kleiner Erste-Hilfe-Kasten. Auf diese Weise werden die kleinen unerwarteten Ereignisse der Reise angenehmer sein.

6. Ausrüstung für eine gut vorbereitete Radtour
- Fahrradhose
- Helm
- Handschuhe (nicht nur im Winter)
- Windjacke
- Regenjacke
- Sonnenschutz, Sonnenbrille
- Kleidung zum Wechseln und warme Kleidung (auch im Sommer)
- Wasserdichte Taschen
- Beleuchtung für Ihr Fahrrad - kein Nachtleben ohne Licht
- Reiseapotheke
- Reparatursatz (Fahrradpumpe, Schraubenschlüssel, Zange, Schraubenzieher, Draht, Reifenreparatursatz, Schlauch)
- Eine Trinkflasche
- Snack zum Naschen
- Geld, ID und Abonnements
- Karten und Fahrradführer
  
7. Verkehrsregeln einhalten
Die Verkehrsregeln müssen eingehalten werden, um die Sicherheit des Radfahrers und anderer Personen zu gewährleisten.

8. Geniessen!
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Mercedes zur Arbeit. ((Arthur Conan Doyle)